Wo ist der Edersee denn hin?

Juli 2nd, 2011 — 4:40pm

image

image

image

image

image

Weiter geht es für ein Wochenende auf dem Eder-Radweg von Freudenberg, entlang dem Edersee, bis Fritzlar am ersten Tag. Mit dabei die Organisatoren Klara & Werner und natürlich meine Claudia.

Der Radweg ist durchweg landschaftlich schön und die Wegequalität befriedigend bis sehr gut. Lediglich ein häufiges Auf und Ab entlang dem Edersee kostet Kraft.

Der Edersee ist ein sehr lang gezogenen Stausee und mäandert entlang dem ursprünglichen. Zum Zeitpunkt unserer Tour war der Pegel sehr niedrig, d.h. der Edersee existierte nur im letzten Teil, vor der Staumauer. Ansonsten grün oder grau, sogar eine alte, ehemals überflutet Brücke tauchte wieder auf und ist begehbar.

Gesamtstrecke inklusive eine kurzen Anfahrt zum Bahnhof: 82 km.

153 comments » | Allgemein

Ende des Lahntalradwegs und ein bisschen weiter

April 17th, 2011 — 8:45pm

Von Dausenau zur Mündung der Lahn in den Rhein waren es nur schlappe 18 Kilometer. Also sind wir noch etwas weiter geradelt, immer rheinaufwärts bis Rüdesheim, dann mit der Bahn nachhause. Alles in allem 86 Kilometer.

245 comments » | Allgemein

Dausenau

April 16th, 2011 — 5:05pm

image

image

image

image

image

Los ging es heute bei frischer Temperatur im einstelligen Bereich. Erster Höhepunkt nach unserer Abfahrt vom Hotel Weilburg war der Schiffstunnel, der die Weilburger Lahnschleife abkürzt.

Überhaupt ist der Weg entlang der Lahn in diesem Abschnitt ein Traum für Radwanderer: Ein ordentlich geteerter Weg direkt am Wasser, den Mäandern der Lahn folgend.

Runkel präsentierte sich diesmal bei gutem Wetter. Wir nahmen uns die Zeit das Schloss zu besichtigen und die 3,50 Euro Eintritt sind ihr Geld wert, unter anderem für den phantastischen Blick vom Bergfried über das Lahntal.

An Limburg vorbei ging es bis Balduinstein, wo wir eine Stunde Rad schieben vermieden, indem wir gleich die Bahn nach Laurenburg nahmen.

Es ging mit dem Rad weiter bis Obernhof, wo der Lahntalradweg abschwenkt zum Kloster Arnstein. Den steilen Anstieg zum Kloster und das anschließende Auf- und Ab bis Dausenau kann man sich getrost sparen, der Weg hat ausser Anstrengungen nichts zu bieten.

In Dausenau haben wir nach 73 Kilometern Unterkunft im Hotel Lahnhof gefunden.

262 comments » | Allgemein

Weilburg an der Lahn

April 15th, 2011 — 6:45pm

image

Letztes Jahr im Mai haben wir die Lahn von der Quelle im Rothaargebirge bis zur Mündung in den Main abgeradelt. Ab Wetzlar hat es pausenlos geregnet, ausgerechnet auf dem schönsten Stück der Lahn. Deshalb wollen wir bei vorhergesagtem schönen Wetter dieses Stück wiederholen.

Mit der Bahn sind wir heute bis Weilburg gefahren und übernachten dort. Den Abend – es ist ja noch lange hell – haben wir genutzt, uns die malerische Altstadt und den Schlossgarten in der Lahnschleife anzusehen. Und im Anschluss sind wir der Empfehlung unseres Wirts gefolgt und haben in der urigen Turmschmiede in der Turmgasse zu Abend gegessen: Sehr gutes und reichliches Essen, freundlicher Service, zivile Preise.

90 comments » | Allgemein

Nibelungensteig – von Reuenthal nach Bürgstadt

April 9th, 2011 — 7:20pm

image

Heute haben wir, unsere Freunde Birgit & Jürgen, meine Claudia und ich, die vorletzte Etappe des offiziellen Nibelungensteigs absolviert. Es ging von Reuenthal nach Bürgstadt und war mit zwölf Kilometern eine relativ leichte Etappe. Relativ weil wie schon früher erwähnt der Nibelungensteig gerne bei Steigungen und Gefällen der Falllinie anstatt den Mäandern etablierter Wanderwege folgt. So war es auch heute streckenweise der Fall.

Schon bei der Anfahrt nach Reuenthal war der Main zeitweise unser Begleiter und auf unserer Wanderung bot sich beim Abstieg auf Miltenberg zu immer wieder der Blick auf den Main, untermalt von der im warmen Frühling treibenden und sprießenden Natur ohne durch ein zu dichtes Blattwerk den Blick zu verstellen. (Man verzeihe mir diesen poetischen Ausbruch). Unten am Main erreichten wir dann das schöne Städtchen Miltenberg mit seinen alten Fachwerkhäuser. Einen Eindruck gibt das beigefügte Foto.

Ab Miltenberg ging es dann am Main entlang bis zu unserer Logis für diese Nacht, dem Hotel Centgraf in Bürgstadt.

141 comments » | Allgemein

+++ Eilmeldung +++ Ralf besteht Sportbootprüfung See +++

April 2nd, 2011 — 7:16pm

image

“Walter sei Dank” – obwohl seine Schützlinge Walter von der Bootsfahrschule Walter Burkatzki und dessen Nerven bis aufs äußerste strapazierten hat Ralf es geschafft: er ist seit heute stolzer Besitzer eines Sportbootführerscheins See und darf damit die Seeschifffahrtstraßen der sieben Weltmeere befahren.

211 comments » | Allgemein

Kleinmarkthalle Frankfurt

März 26th, 2011 — 6:59pm

image

Etwa einmal pro Jahr gönnen unsere Freunde Birgit & Jürgen und wir uns einen Besuch der Kleinmarkthalle in Frankfurt. Dort gibt es Obst, Gemüse,

233 comments » | Allgemein

Japan in Düsseldorf

März 20th, 2011 — 3:13pm

image

image

image

image

Nach einem brauchbaren Frühstück (es gab Rührei und ein paar gesunde Sachen, die wir mitgebracht haben) begannen wir einen sonnigen Tag mit einem Spaziergang zum Rheinturm.

Den Abend haben wir vier im Restaurant Frieda beschlossen. Gemütliche Atmosphäre und eine übersichtliche Abendkasse, wobei allerdings die Farfalle mit “Curry”soße einen Warnhinweis haben sollten: statt Curry kommt Chili zum Einsatz und das mit Absicht, wie wir uns überzeugen konnten.

Morgen früh

176 comments » | Allgemein

“Die Eier sind rationiert…”

März 19th, 2011 — 9:03am

image

image

image

image

… und es gab auch keine mehr in Kastens Hotel (4 Sterne!) in Düsseldorf. So beschied uns um neun Uhr morgens (Frühstück bis 11) die so ziemlich allein gelassene Fachkraft im Frühstücksraum, als wir ratlos vor den leeren Behältern für gekochte und gerührte Eier standen. Kein optimaler Beginn des Tages.

Das gute Wetter entschädigte uns für alles. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein, wenn auch kombiniert mit einem sehr frischen Wind. Wir nutzten die Gelegenheit ein bißchen am Rheinturm und dem Landtag vorbei in die Altstadt zu spazieren.

Am Nachmittag haben wir dann wie verabredet Claudias Schwester Klara und deren Mann Werner getroffen um anschließend unter der fachkundigen, äußerst interessanten und kurzweiligen Führung von Anke Pfennig eine Tour durch den Medienhafen zu unternehmen.

Danach haben wir noch Klara und Werner Tochter Patrizia und deren Partner Markus, ebenfalls wie verabredet auf der Rheinpromenade getroffen.

Bei den 12 Aposteln, einer gemütlichen Kneipe, gab es ausgezeichnetes Essen und die spannende Übertragung des

184 comments » | Allgemein

Panometer

Januar 9th, 2011 — 5:51pm

Heute war unser Kultur- und Museumstag. Als erstes der absolute Höhepunkt des Tages, das Panometer des Yadegar Asisi. Das Wort Panometer setzt sich zusammen aus Panorama und Gasometer.

image

Asisi hat in einem ehemaligen Gasometer der Stadtwerke Leipzig auf einer 100 Meter langen und 30 Meter hohen Fotoleinwand ein 360 Grad-Panorama des Amazonas-Regenwaldes entstehen lassen. Zusammen mit Licht- und Toneffekten, die einen Regenwaldtag in 15 Minuten ablaufen lassen, wird dem Besucher ein atemberaubendes Schauspiel geboten.

Danach führte uns unser Weg zum Museum “Runde Ecke”. Trotz des harmlosen Namens haben die Leipziger keine gute Erinnerung an das Gebäude diesen Namens. Es war Leipzigs Stasi-Zentrale. In zwei Ausstellungen werden dort die Macht, aber auch Banalität des Stasi-Terrors dargestellt und die Geschichte der Leipziger Friedensdemonstrationen bis zur Wiedervereinigung.

Den Abschluss machte ein weniger schweres Thema, das auch seine Geschichte hat: Apotheken und Apotheker im Apothekenmuseum bei der Thomaskirche.

79 comments » | Allgemein

Back to top